Donnerstag, 6. Oktober 2011

Ruht das Licht

Bitte stimmt bei meiner Umfrage --> ab.

Ruht das Licht von Maggie Stiefvater

Allgemein:
Ab 13 Jahren
Hardcover mit Umschlag
400 Seiten
ISBN 978-3-8390-0118-9
18,90 € [D]

Weiterlesen und du erfährst Dinge über den ersten Teil, ich kann dich ansonsten zu der Rezension von Teil eins, hier vertrösten.



Inhalt:
Sam ist wieder ein Mensch, wirklich Mensch ohne die Gefahr das er wieder ein Wolf wird. Nur jetzt fühlt es Grace, sie hört die Wölfe, spürt den Sog. Soll es denn mit Grace und Sam niemals klappen?
Die neuen Wölfe sind da und fangen an sich zu verwandeln. Cole ist einer von ihnen und der erste Mensch den er wieder sieht ist Isabel...

Ich denke über das Buch:
"Ruht das Licht" kommt nach "Nach dem Sommer", es ist der zweite Band von Maggie Stifvater. Der erste war schon toll und nun auch der nächste. Jetzt muss auf den dritten gewartet werden oder man liest ihn auf englisch(ich glaube da ist er diesen Herbst erschienen).

Bei Sam ist Friede-Freude-Eierkuchen, doch Eltern wachen auch mal auf. Ihre Beziehung hat sich weiterentwickelt, sie leben zusammen. Alles ist im Gleichgewicht, ein System ist entstanden und die Gewohnheit eingetreten. Grace ist immer noch Grace, ihre Art, ihr Handeln und ihre Reife treten weiterdeutlich hervor, aber sie fängt an den anderen gerecht zu werden. Ihr schöner Charakter wird geschwächt und fast zerstört. Auch Sam bleibt erstmal wie er ist, er ist aber mehr in die Rolle als Graces Freund gerutscht und hat sich an das Wetter gewöhnt. Aber man merkt doch das etwas nichtstimmt. Es zerstört ihn, genauso wie Grace.
Isabel hat sich langsam an ihre Rolle gewöhnt. Auch sie ist irgendwie erwachsener geworden. Im ersten Teil wird sie nicht so ausführlich beschreiben, aber in diesem Band lernt man sie besser kennen, denn ein Teil spielt jetzt auch aus ihrer Sicht. Dann ist da noch der Neuling, der Neuling der Geschichte, er ist ein Genie. Man weiß nichts, dadurch versteht man nichts. Er ist sehr gut gemacht, aber es schade so wenig zu wissen. Er ist ein grandioser Charakter, geschaffen um das ganze neu zu sehen. Auch ihn lernt man durch die Geschichte aus seiner Sicht, gut kennen. Die vier Sichten könnten zwei Paare sein, aber wer weiß? Eine nette Idee wäre es, aber wer wäre das dritte Paar in dritten Band?
Manchmal zieht sich die Geschichte, ein Drama nach dem anderem, aber das Ende ist toll gemacht. Man sollte genau dort nicht enden, aber Stiefvater hat genau das getan, es macht den letzten Teil spannend und erwartungsvoll.
Die Geschichte selbst hat jetzt eher zwei Schwerpunkte, was ich ein bisschen schade finde, ich dachte es geht NUR um Grace und Sam, aber ich habe angefangen die Anderen zu mögen. Man sollte sich von diesem Vorurteil des Buches entfernen, ansonsten wird man leicht enttäuscht sein. Ohne diese Erwartung kann man auch diesen Teil lieben.
Viel besteht aus Eigenständigkeit, Reife und natürlich Liebe und Freundschaft, aber ansonsten habe ich noch kein tiefes Thema in diesem Buch gefunden, ich glaube das würde es noch verbessern. Auch wenn es ohne ein echt tolles Buch ist.
Was ich aber echt cool finde sind die Kraniche, die Kraniche aus besonderen Anlässen. Es gibt dem so etwas leichtes.

Fazit:
Eine schöne Fortsetzung, die ein wenig Tiefsinn vertragen könnte

Zitat:
(kommen noch)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...