Freitag, 25. November 2011

3/5 Der Venuspakt

Der Venuspakt von Jeanine Krock

Allgemein:
Ab 13 Jahren
Klappenbroschüre
336 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8229-5
8,95 € [D]

Inhalt:
Keine Magie, das ist das Motto von der Fee Nuriya, doch verschiedene Personen kommen ihr in die Quere und verändern sie mehr als sie gedacht hätte. Außerdem hat das Schicksal ihr eine wichtige Aufgabe aufgegeben. Und eigentlich wollte sie nur ihre kleine Schwester besuchen.

Ich denke über das Buch:
Der Venuspakt ist der erste Band einer Reihe die nur indirekt aufeinander aufbaut, d.h. die Personen aus Band eins spielen z.B. nur eine unwichtige Person in Band 2 und ihre Geschichte nocheinmal grob erzählt wird. Die ganze Reihe heißt Licht und Schatten Reihe und ist von Jeanine Krock und die ersten drei Bände sind bei LYX erschienen. Durch das indirekte Aufbauen muss dieser Band nicht als erstes gelesen werden.

Jeder will das was er nicht haben kann, muss sich aber irgendwann mit dem zufrieden geben was er bekommt.
Nuriya will ihre Magie nicht anerkennen, fast jeder hält sie für einen Menschen, was mitunter hilfreich sein kann, aber sie verpasst auch sehr viel. Sie stolpert in ein altes Friedensabkommen und mit ihrer naivitet bringt sie alles durcheinander. Schlimmer ist noch, das ihre tote Mutter das alles gewusst hatte, also wofür sie vorbestimmt war. Sie ist von Zweifeln zerfressen, hat viel Angst und weiß nicht wie sie mit sich selbst umgehen kann und mit den was mit ihr passiert.
Ich finde das Buch nicht so gut wie den zweiten Teil, es ist schön geschrieben. Manches ist ein wenig verwirrend, doch im laufe des Buches erklärt sich alles. Am Schluss kann man dann auch alles nachvollziehen. Insgesamt fande ich diese Buch schön und interessant, aber hauptsächlich habe ich es wegen dem zweiten Band gelesen. Die Geschichte hat mir nicht so gut gefallen, es gibt in diesem Buch viele Abweisungen  und wenig offene Liebe, das ist schade. Trotzdem hat mich das Buch irgendwie berührt, den schlecht fande ich es eben nicht. Ich empfehle den ersten Teil als Drama, wo man sich dann auf den zweiten freuen kann.


Fazit:
Ein nicht schlechtes Buch, für Fans von Succubus Blues. 3 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Huhu,
    Ein sehr schöne Rezension. :)
    Dein Blog gefällt mir auch sehr gut.
    Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste, aber ich habe es mir bislang nicht gekauft, denn die Meinungen über das Buch sind sehr zerissen.
    Würdest du mir das Buch empfehlen?

    LG Julia.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den zweiten Teil besser, aber empfehlen würde ich es schon.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...