Dienstag, 26. März 2013

Update #1 Neu im Bücherregal #17

Also einmal gibt es ein neues Thema, das Update, wo ich unregelmäßig etwas über mein Leben, Ideen, Erfahrungen oder etwas, was mir gerade im Kopf rum geht. Und heute fängt es mit den beiden letzten Wochenenden und den Tagen dazwischen an.

Wie ihr wisst war auch ich auf der Buchmesse (alle Fotos findet ihr auf meiner Facebookseite).
Nach einer lustigen Bahnfahrt mit angetrunkenen Erwachsenen und keiner Verspätung :), ging es gleich los zur ersten Lesung. Da wir aber dem Weg vom Bahnhof zum Theaterhaus Schille nicht sofort fanden, kamen wir 10 min. zu spät, man denkt das ist nicht viel, aber ich bin 40 min früher im Hbf angekommen. Das war aber dann fast meine einzige Verlaufaktion, dabei ist mein Orientierungssinn gar nicht so schlecht.
Es ging zu der Nacht der jungen Belletristik, mit Autoren von Script 5, Jennifer Benkau, deren Bücher ich leider noch nicht gelesen habe. Danach lass die Moderatorin aus Linna singt, da Bettina Belitz leider erkrankt  war. Zum Schluss kam das Highlight des Abends, die sympatische Maggie Stiefvater.

Mein Platz und die Kamera waren/sind nicht die Besten ;)
Weil, laut Maggie, im stehen alle besser klingt, stellte sie sich auf den Stuhl um ihren Prolog zu lesen.
Zum Signieren bin ich dummerweise nicht mehr geblieben, ich war einfach zu fertig.

Am nächsten Tag bin ich dann als erstes auf die Suche nach dem Pressezentrum gegangen, nächstes mal bitte ausschildern! Aber durch den Presseeingang ist mir wenigstens der Ansturm am Haupteingang erspart geblieben.
Als erstes ging es zu der ganz lieben Susanne, die mir erst vor kurzem mit ihrem Buch "Das Haus am Abgrund" überraschte.

Bei Randomhouse traf ich nicht nur auf jede Menge liebe Blogger sonder bekam auch diese beiden Bücher:

Mrs.Rooswelt und das Wunder von Earl's von Edward Kelsey Moore: Seit fast vierzig Jahren gehen die drei Freundinnen Odette, Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr genauso lang ist das Dreiergespann nur als die »Supremes« bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern inEarl’s Diner, wo sie einst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Big Earl weiterhin ein Auge auf seine »Supremes« – so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand widerstehen ...mehr.

Mürrische Monster von Royce Buckingham: Panik herrscht unter den Dämonen von Seattle, denn in der Stadt wütet eine unersättliche Bestie – der Dämonenfresser! Nate Grimlock, der ein Haus voller Dämonen hütet, ersinnt einen verzweifelten Plan, um seine geliebten Plagegeister zu retten. Schließlich ist ein Ort mit so vielen hilflosen Monstern für den Dämonenfresser nichts anderes als eine prall gefüllte Speisekammer. Da kommt die coole Dämonenhüterin Lilli gerade zur rechten Zeit in die Stadt. Aber kann Nate ihr trauen? Oder ist sie gar für das Chaos verantwortlich? mehr. Ist leider der 2. Teil und ich weiß nicht ob, wie bald ich es lesen werde, weil ansprechen tut es mich nicht wirklich.

Das spätere Bloggertreffen habe ich sehr genossen und sogar eine Bloggerin kennen gelern,t die fast um die Ecke wohnt ;)

Abends ging es noch zu einer Lesung von Kai Meyer, wo wir keine 50 Leute waren, es war also entsprechend ruhig und angenehm.













Bei Hugendubel kaufte ich mir dann diesen Schatz:
Anna im blutroten Kleid von Kendare Blake: Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme … mehr. Ein Buch was mich schon lange angesprochen hat.

Am nächsten Tag gab es dann für mich Skulduggery Pleasent 2 mit Signatur :) und der Autor mag meinen Namen, vielleicht benutzt er ihn ja mal. Derek Landy ist auch ein echt cooler Typ.








Ich wartete echt lange für diese paar Menschen, aber nachdem die dann da waren, ging alles ganz schnell :) Und dann ging es zum Zug.
Ich muss sagen mir hat das Wochenende sehr gefallen, die Leute, die Events und natürlich die Bücher. Aber es war auch anstrengend, und vor allem am Samstag echt überfüllt. Ich freu mich schon jetzt auf die nächste Buchmesse, bei der ich auf jeden Fall wieder dabei sein werde. Ich habe übrigens auch viel mitgenommen, doch das ist noch in Kartons...
Ich war also sehr fertig nach diesem Wochenende, hatte sogar Angst ich könnte im Zug einschlafen, bin ich Gott sei Dank nicht. 
Zuhause habe mich dann diese beiden Bücher erreicht:
 Julia für immer von Stacey Jay: Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Doch auch Julia ist in Wahrheit nicht tot. Seit 700 Jahren sind beide in einer Mission unterwegs: Romeo verhindert, dass Paare sich finden, Julia dagegen spürt jene Menschen auf, die für eine ewige Liebe bestimmt sind. Als sie glaubt, ihren eigenen wahren Seelenverwandten gefunden zu haben, passiert es: Zum ersten Mal trifft sie Romeo selbst, der zum Feind wurde und nun alles daransetzt, ihr Glück zu zerstören … mehr. wurde ertauscht und Das Land der verlorenen Träume von Caragh O'Brien: Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer neugeborenen Schwester im Arm. Alles wurde ihr genommen – sind doch ihre Eltern ermordet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden, und die zerstörte Welt, in der sie lebt, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie zunächst gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia erst die Schwester und dann auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal, ihrer Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe … mehr. musste gekauft werden, denn bald werde ich Teil 3 erhalten.

Die Woche über habe ich dann mit der Fahrschule angefangen, das heißt, ich musste jeden Morgen hin und habe einem Typen beim Reden zugehört, aber jetzt bin ich fertig, also mit den Stunden, die Prüfung muss ich noch bestehen.
Dazu kam ein Umzug, ich bin nämlich von einem Kaff ins nächste umgezogen, die wenigen Unterschiede: mein Zimmer ist kleiner, aber heller, ich liebe die Sonne und die Sterne/Mond, die Tag und Nachts durch mein nach Süden gerichtetes Zimmer scheinen und wir wohnen nicht mehr zu miete, sondern das Haus gehört uns. Dafür muss ich meine ganzen Sachen packen, was natürlich Zeit gekostet hat, aber am Samstag kamen dann jede Menge Leute und haben uns beim Umziehen geholfen.
Auch wenn noch längst nicht alle Kartons weg sind, ich habe definitiv zu viel Zeug, bin ich zufrieden in meinem Zimmer und fühle mich wohl.
Und hier nochmal mein Bücherregal, was noch schöner war, als weniger Bücher drinnen standen und ich manche präsentieren konnte, aber es hat trotzdem was ;)



Kommentare:

  1. schöner Bericht :) ich habe mich auch echt gefreut, dich mal live zu sehen.

    Gut dass ihr den Umzug überstanden hast und du dich in deinem neuen zu Hause wohl fühlst.

    Liebe Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Haben wir doch alle oder? ;)
      Finde ich auch :)
      Liebe Grüße Bea

      Löschen
  2. Ach ja, Maggie war super, und überhaupt das ganzen Wochenende!
    "Das Land der verlorenen Träume"! Ich liebe diese Bücher ja und kann es kaum noch erwarten, nächste Woche endlich den 3. Teil lesen zu können.
    Schönes Bücherregal. So manches Buch davon möchte ich auch noch haben... Sieht das nur so aus oder sind die Bücher nach Farbe sotiert? ;)

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomme denn ja und deswegen muss ich mich mal ran halten, fang jetzt aber damit an. :)
      Ja es ist nach Farbe sortiert, ich find das sieht einfach immer toll aus, also wenn man dann auch schöne Übergänge hat ;) als noch nicht alle Bücher hier waren, habe ich manche eben quer gestellt und das sah entsprechend geil aus. ;)
      Lg Bea

      Löschen
  3. Ich liebe dein Bücherregal! :D Und die Buchmesse war alles in allem schon gut jaa ...:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es noch wachsen,aber es ist schon recht schön ;)
      Lg Bea

      Löschen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...