Sonntag, 13. Januar 2013

Der Übergang von Justin Cronin

Allgemein


Inhalt:
Eine Expedition trifft auf etwas Unglaubliches, eine Heilung von Krebse und dazu vielleicht sogar Unsterblichkeit. Ein Grund es weiter zu erforschen, bald darauf werden menschliche Versuchskaninchen gebraucht, 12 zum Tode verurteilte Sträflinge werden mit dem Virus infiziert und dann kommt ein 6 jähriges unschuldiges Waisenkind. Wenige Stunden nachdem Amy angekommen ist, brechen die 12 aus. Sie sind Vampiren ähnlich und vertragen kein Licht. Das Blut der sogenannten Virals kann jeden infiziere.
Man versucht Amerika zu retten, doch es bleiben nur wenige, neugebildete Siedlungen bestehen, die nichts von einander wissen.
Amy, die unsterblich geworden ist, aber kein Untier ist diejenige, die die Welt retten muss.



Meine kleine Meinung:
Weil ich gerade Teil 2 der Trilogie lese, dachte ich bekommt ihr auch mal was kleines zu Teil 1.
Ich lese nicht oft so etwas, etwas was wirklich jeden Moment passieren könnte. Es fängt in der heutigen Zeit an und man denkt, scheiße, was wäre wenn?
Am Anfang viel es mir schwer in das Buch und in die Geschichte reinzukommen, der Schreibstil hielt mich irgendwie auf abstand. Aber dies legte sich nach einer Weile.
Das Thema fand ich sehr interessant, ein Grund weswegen ich immer weitergelesen habe, ein Virus der die Welt wie wir sie kennen zerstört.
Man versteht nicht alles von Anfang an, erst im Laufe des Buches erfährt man wie alles zusammen hängt und was es eigentlich zu bedeuten hat, noch ein Grund weswegen ich immer weiter lesen wollte.
Dann waren da noch die Charaktere die einem auch ans Herz wachsen.
Eine nicht leichter, aber ziemlich gute und interessamte Lektüre, von mir lockere 4 von 5 P wie Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...