Donnerstag, 24. Januar 2013

Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu

Allgemein:
Gebunden mit Umschlag
384 Seiten
ISBN: 978-3-7915-1505-2
18,50 € [D]
Erscheint Februar 2012




Inhalt:
Cole, eigentlich Nicole hat seitdem sie in London ist Déjà-Vus, es wirkt so als wäre sie schon einmal dort gewesen ist. Als sie dann im Tower von London sieht, wie in der Vergangenheit jemand geköpft wird und danach in den Armen vom attraktiven Griffon aufwacht, weiß sie, dass sie anders ist.
In Amerika scheint dann erst einmal alles normal, doch die Erinnerungen von Menschen der Vergangenheit hören nicht auf. Als sie dann Griffon wieder begegnet und dieser ihr eröffnet, dass er weiß, was mit ihr los ist, kann sie das nicht glauben. Wie sollte man sich an frühere Leben erinnern können, woher wusste man, was man war und wieso ausgerechnet Griffon, der Typ der nicht direkt etwas von ihr wollte?

Ich denke über das Buch:
Wenn man Amazonen glauben schenken darf, ist Für immer die Seele das Debüt der Autorin. Es ist der Beginn einer Trilogie, die sehr viel versprechend klingt, die nächsten Teile heißen Für immer die Zweifel und Für immer die Liebe. Das eine klingt nach Problemen, neuen Fakten und das andere nach einem großen, schönen Finale.

Im Gegensatz zum Rest des Buches spielt der Anfang in London, dort werden wir in die Geschichte geworfen, man erlebt gleich die ersten Erinnerungen mit und bekommt dadurch schon Mal ein Gefühl für die Ereignisse und Veränderungen. Auch ihr späteres Gespräch lässt einen nur eine Idee bekommen und wenn Cole zurück in Amerika ist, geht es erst einmal normale Wege. Dieser Teil in London wirkt ein wenig wie ein Prolog, eine Einführung zum neugierig machen, perfekt zum weiter lesen.

Durch Cover und Klappentext erwartet man hochklassigen Kitsch, doch kitschig wirkt dieser Roman keines Falls. Es scheint zwar ein bisschen viel des Zufalls, doch dies wird im Laufe des Buches erklärt. Auch gibt erst mal keine offensichtliche Verbindung zwischen den beiden Protagonisten, es war nicht so, dass sie sich in der Vergangenheit bewusst getroffen haben. Trotzdem scheint es gleich eine Verbindung zu geben, da sie sich schnell vertrauen.

Ein Akhn erinnert sich an seine früheren Leben, kann sein Wissen benutzten und sein Können erweitern. Sie haben Zugriff auf alles, auf alles was sie gelernt haben. Daneben bekommen sie ein Gespür für Andere ihrer Art und können in ihnen ein wenig lesen. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Geschlecht man geboren ist, denn der Wesenskern, ist der, um den es geht, den er bleibt, wie er ist. An diesem erkennt Griffon auch ihr Sein und weiß gleichzeitig auch, ob er ihr schon einmal
begegnet ist. Was ich gut finde, ist, dass es nicht diesen Zwang von einem ewigen wieder verliebten Paar gibt, wie z.B. bei Engelsnacht, sondern dass es unbestimmt scheint.

Man merkt durch die Ich-Perspektive, wie sich alles aus Coles Sicht weiter entwickelt, man bekommt jeden kleinen Fortschritt mit, was es aber nicht schwerfällig macht. Jede Information ist leicht und man kann sie einfach in seinen Flug durchs Buch integrieren. Man stolpert nie, auch wenn man sich vielleicht Mal über etwas ärgert, weil es eigentlich unnötig ist oder weil man es einfach nicht will, man nicht versteht, wieso einem die Autorin so etwas antut, es behindert den Flug nicht.

Es scheint jeder unglaublich offen zu sein, Cole kann mit vielen einfach reden, es gibt so eine Art Herzlichkeit. Man fühlt sich ganz schnell aufgenommen. Was einem Es noch einfacher macht durch das Buch mit Freuden zu lesen. Man fühlt sich wohl, man findet Halt.

Fazit:
Ein Buch, was einen mitreist und wo man am Ende denkt, was, schon vorbei? Wo man dann froh darüber ist, dass es keinen Cliffhanger hat, weil das Warten dann noch schwerer wäre. Ich kann dieses Buch jedem Empfehlen, man kann einfach eintauchen und erst am Ende wieder auftauchen. Die Autorin macht es einem unglaublich leicht alles mitzuerleben. Von mir verdiente 5 von 5 P wie Punkten.


Kommentare:

  1. Ich bin auch total begeistert :) du sprichst mir aus der Seele :) Schöne Rezi! Gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) habe ich gern gemacht ;) Du hattest das Buch doch auch, oder? Ich guck gleich mal bei dir vorbei.

      Löschen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...