Donnerstag, 21. Februar 2013

Breathe-Gefangen unter Glas von Sarah Crossan

Allgemein:
Hardcover mit Umschlag
432 Seiten
ISBN:978-3-423-76069-0
16,95 € [D]
Erscheint März 2013


Inhalt:
In der Welt in der Alina, Bea und Quinn leben gibt es kaum noch Sauerstoff in der Luft, die Menschen leben unter Kuppel und Breathe sorgt für den Sauerstoff, welcher nicht billig ist.
Quinn und Bea kennen sich schon Ewigkeiten, sie sind die allerbesten Freunde, wobei sie schon seit Langem weiß, dass sie in ihn verliebt ist. Das Einzige was zwischen ihnen steht ist ihr Rang in der Gesellschaft, weil sie eine Secound ist und er ein Premium, doch für sie gibt es keine Alternative dazu. Alina ist schon lange ein Rebell und kämpft unter der Kuppel gegen Breathe.
Quinn und Bea planen einen Ausflug nach draußen, raus aus der Kuppel, mit Sauerstoffflaschen machen sie sich auf den Weg. Am Ausgang treffen sie Alina, die zu den Rebellen will, bzw. fliehen muss. Dank Quinns offensichtlicher Schwäche für sie schließen sich die Freunde ihr an. 

Ich denke über das Buch:
Schon als ich vor ca. ein paar Monaten bei dtv in die Verlagsvorschau guckte, sprach mich dieses Buch an und ich kann jetzt sagen, dass, wenn es einen zweiten Band gibt, ich ihn lesen werde.

Ist es wirklich so abwegig, dass wir in ein paar Jahrhunderten nicht mehr genug Sauerstoff zum Leben haben? Schließlich werden die Bäume abgeholzt und die allgemeine Natur zerstört.
Das ist, was hier eingetreten ist, es gibt draußen kaum Pflanzen und der Sauerstoffgehalt liegt bei ca. 6% (normal heute ca. 21 %). In der Kuppe sorgt sich das Unternehmen Breathe um den Sauerstoff, doch es gibt strenge Regeln, die es einzuhalten gibt, nicht zu schnell laufen … Und für die einzelnen Wohnungen gibt es eine geregelte Sauerstoffzufuhr. Wie Wasser ist nun auch der Sauerstoff Ware.
Ich finde diese Idee, die überhaupt nicht abwegig ist sehr interessant verarbeitet. Drei vollkommen verschiedene Personen, aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, versuchen diese Welt zu verstehen.

Etwas was mich teilweise genervt hat, war dieses: „Ich laufe Quinn hinterher, Quinn läuft Alina hinterher – und wir alle drei (…)“ (S.108). Bea labert am ganzen Tag davon, wie toll Quinn ist und wie verliebt sie ist, aber das sie es ihm nicht sagen kann. Quinn hat keine Ahnung und läuft Mädchen mit grünen Augen hinter und bemerkt dabei auch nicht, dass Bea solche hat.
Ich war noch nie ein Freund von diesen Dreiecksbeziehungen, werde es wahrscheinlich auch, nie, aber diese hat mich erst genervt und dann überrascht.

Es ist schön zu sehen, wie die Charaktere draußen verändern, verändern durch das was sie erleben und erfahren. Die einen lernen eine neue Welt kenn und die andere findet das Gute da, wo sie es nicht erwartet hatte. Diese Veränderung geht nicht ganz offensichtlich vor, aber man bemerkt sie und freut sich über sie.

Der Schreibstil ist schön und einfach zu folgen. Doch insgesamt finde ich das nicht über viel in diesem Buch passiert, es ist eher wie eine sehr lange, ausführliche Einleitung, die einem Lust auf die nächsten Teile macht, auf die Weiterführung der Geschichte. Man wird langsam an das Thema, an die Personen herangeführt und erste kleine Unebenheiten werden geglättet, aber ich glaube, im nächsten Teil wird die Autorin richtig rein hauen, ich hoff es auf jeden Fall. Als erster Band ist dieses Buch super, doch als Zweiter wäre er eher langweilig.

Fazit:
Eine schöne Einführung, in eine interessante Problematik, die vielleicht gar nicht so weit weg ist. Ein kleiner Aspekt hat mich lange genervt, aber daneben kann ich das Buch als Start echt empfehlen, von mir 4 von 5 P wie Punkte.

1 Kommentar:

  1. tolle Rezension :) ich habe das Buch auch gelesen - tippe gerade noch an der Rezension aber ich verteile auch 4 von 5 sternen :)
    Ich habe da auch gerade eine Aktion zum Buch am laufen auf meinem Blog :) ich finds toll, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin. :)
    Lg Nikki

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wie alle, über Kommentare. Lob, Kritik, Fragen, was immer ihr wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...